MaterialCenter

Material Lifecycle Management
Materialmodelle, Daten & Prozesse verwalten und lückenlos rückverfolgen
Horizontal spacer

Mit MaterialCenter kann der Lebenszyklus von Werkstoffen verwaltet werden. Als Prozess- und Datenmanagementsystem erfasst MaterialCenter automatisch Daten aus integrierten Prozessen und gewährleistet die unternehmensweite, lückenlose Rückverfolgbarkeit von Materialien über den gesamten Produktlebenszyklus. Als Schnittstelle zwischen Werkstoffdaten und mechanischer Simulation ermöglicht MaterialCenter, den exponentiellen Anstieg in der Nutzung komplexer Werkstoffe zu bewältigen und bildet so die Grundlage für Innovationen in der Produktentwicklung. Das System ermöglicht einen direkten Datenaustausch mit vielen kommerziellen CAE-Anwendungen sowie mit den Kernprodukten von MSC Software wie MSC Nastran, MSC Fatigue, Marc oder Digimat.

Warum MaterialCenter?

In die Entwicklung von MaterialCenter fließt der kollektive Erfahrungsschatz der weltweit größten OEM-Hersteller ein. Das garantiert, dass alle in Zusammenhang mit der Verwaltung von Materialdaten erforderlichen Aktivitäten berücksichtigt werden. Dazu gehören etwa die Erfassung und Reduktion physischer Testdaten, Multiskalen-Materialmodellierung, die Definition von Freigabe-Workflows oder der Export simulationsfähiger Daten für die Analyse. Dies stellt die ausschließliche Verwendung freigegebener Materialien aus einer konsistenten Quelle sicher, die auf lückenlos nachvollziehbaren, integrierten Prozessschritten basiert. Das Ergebnis ist eine Verbesserung der Simulationstreue, geringerer Datenverlust und die Vermeidung langwieriger manueller Datenverwaltungsaufgaben. Dadurch werden Ressourcen für die Entwicklung neuer und innovativer Produkte freigesetzt. Die nachgewiesene Skalierbarkeit auf Hunderttausende einzelne Arbeitsschritte und Petabyte von Daten garantiert, dass MaterialCenter den Bedürfnissen von Werkstoff- und Simulationsingenieuren über viele Jahre hinweg gerecht werden wird.

Materialien als Basis und Voraussetzung für technische Innovation:

  • Übersichtliche Dashboards erlauben einen schnellen Einblick in den Projektstatus der Materialdatenverwaltung und liefern wichtige Informationen für die Geschäftsführung
  • Durch die Abbildung von Arbeitsanforderungs- und Freigabe-Workflows bleiben die Projekte im Zeitplan
  • Alle Prozesse zur Erfassung, Analyse, Verwaltung und Bereitstellung von Materialdaten werden im Audit Trail dokumentiert
  • Prozessorientiertes, automatisiertes Datenmanagement verringert den manuellen Aufwand der Datenerfassung
  • Zuverlässige und intuitive Schnittstelle für die Suche, Abfrage und den Vergleich aller Datentypen – Tabellen, Kurven, Abbildungen usw.
  • Webbasierte Schnittstelle zu den Datenverwaltungsprozessen ermöglicht verteilte Datenerstellung und -wartung
  • Über eine integrierte Schnittstelle können Aufträge in einer Warteschlange abgerufen werden, um die Durchführung von Werkstoffsimulationsverfahren zu optimieren

Allgemeine und produktspezifische Informationen über unterstützte Hardware finden Sie auf unserer Webseite Platform Support.