MSC-CAEWelt.jpg
 
 

Liebe Simulanten und CAE-Freunde,

die Ferienzeit neigt sich dem Ende zu. Für einen gelungenen Start in die Arbeit gibt es Neuigkeiten aus der CAE-Welt. In unserem aktuellen Newsletter erfahren Sie mehr über:

Einen schönen Spätsommer wünscht Ihnen Ihr MSC Software-Team!

 
 
 

NEU in der Akustik

 
 
In der aktualisierten Version Actran 19.1 gibt es interessante Neuerungen:
 
 
ActranSEA.jpg
 
SEA-Modul

Das neue Modul basiert auf der statistischen Energieanalyse (SEA) und ermöglicht effiziente Vibroakustik-Berechnungen für mittlere und hohe Frequenzen.

 
 
Actranwizard.jpg
 
Wizards

Anwender haben jetzt die Möglichkeit, eigene grafische Vorlagen - Wizards - zu definieren. Diese benutzerdefinierten Assistenten gibt es für jede Art von akustischer Simulation.

 
 
 
 

Getriebeentwicklung: Kürzere Prozessketten und schnellere Entwicklung

 
 
Getriebeentwicklung
 

Elektronische Antriebe sollen möglichst keine Geräusche produzieren. Zudem sollen trotz Fertigungstoleranzen und Leichtbau die Komponenten ohne Sicherheitszuschläge ausgelegt werden. Mit herkömmlichen Entwicklungsansätzen lassen sich diese Anforderungen kaum noch erfüllen. MSC Software hat daher mehrere Berechnungsdisziplinen zu einem „systemischen Ansatz“ der Getriebesimulation verbunden.

In der aktuellen Ausgabe des DIGITAL ENGINEERING Magazin erfahren Sie mehr über diesen Ansatz.

 
Artikel lesen
 
 
 

Co-Simulation: Verlässlichere Aussagen zu Systemverhalten, Lebensdauer und Robustheit

 
 
Co-Simulation der Ventilöffnung in einem Tank
 

Akustische Effekte durch die Umströmung des Außenspiegels am Auto, die Bewegung eines Roboters mit Berücksichtigung der Regelung oder das Schwappen einer Flüssigkeit im Tank während der Fahrt: das sind typische Beispiele, bei denen Co-Simulationen Sinn machen.

Die Co-Simulation ist modellierungstechnisch aufwändiger. Dieser Nachteil wird aber meist durch den enorm gesteigerten Kenntnisgewinn überkompensiert. Die Co-Simulation kann für einen Ingenieur dabei den entscheidenden Unterschied machen: die Kopplung verschiedener Disziplinen führt zu einem einzigartigen, ganzheitlicheren Überblick und erzielt bessere Ergebnisse als die herkömmliche – auf einen Solver beschränkte – Vorgehensweise.

In der aktuellen Ausgabe des AUTOCAD & Inventor Magazin erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der Co-Simulation.

 
Artikel lesen
 
 
 

Airbus setzt auf MaterialCenter

 
 
AirbusMaterialCenter.jpg
 

Die Airbus Group setzt zukünftig auf MaterialCenter von MSC Software, um Entwicklungszeiten zu verkürzen. Die Implementierung der durchgängigen Plattform ist Teil der digitalen Transformation des Konzerns. Airbus beabsichtigt, dass die Airbus Group und ihre Unternehmensbereiche auf ein und dieselbe Rohdatenbank für Werkstoffe zugreifen.

MaterialCenter bietet eine umfassende Lösung für die Verwaltung von Werkstoffdaten und –prozessen in der Luftfahrt. Entwickelt wurde das System als zentrale Anlaufstelle für alle werkstoffbezogenen Aktivitäten und die Organisation des gesamten Material-Workflows. MaterialCenter gewährleistet, dass Ingenieure in der Entwicklung eine einheitliche Quelle für zugelassene Werkstoffe verwenden, die aus rückverfolgbaren integrierten Prozessen stammen. Dies führt zu höherer Simulationsgenauigkeit sowie geringerem Datenverlust. Langwierige manuelle Datenmanagement-Aktivitäten fallen weg.

MaterialCenter ist hoch skalierbar und perfekt geeignet für die hohe Anwenderzahl und die große Datenmenge, die Airbus bei der Entwicklung von metallischen und Verbundsystemen erzeugt und verwendet.

 
Mehr über MaterialCenter
 
 
 

Tipps & Tricks

 
 
Overset mesh
 
Overset mesh: CFD-Simulation mit bewegten Körpern

Eine der Stärken von Cradle ist der Funktionsumfang der modernen Meshtechnologie – damit können weit mehr als die gängigen Aufgabenstellungen der CFD abgebildet werden. Die Rede ist von Discontinious mesh und Overset mesh. Wir zeigen ihnen den Aufbau einer solchen Overset mesh-Simulation.

 
 
Tagging SimulationGenerator
 
Tagging von Modellen im SimulationGenerator 

Der SimulationGenerator ist integraler Bestandteil von SimManager für den Aufbau und die Verwaltung von Simulationsvarianten. Beispielsweise können aus einzelnen Teilmodellen die rechenfähigen Simulationsmodelle für mehrere Lastfälle aufgebaut werden. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

 
 
 
 

Veranstaltungen

 
 
Workshops & Technologietage
 
 
 
 
 
User Meetings
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Konferenzen & Messen

 
 
 

Training

 
 
Lernen Sie, wie Sie das gesamte Potential der Lösungen von MSC nutzen können! Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an Trainingskursen – für Einsteiger und auch für erfahrene Anwender.
 
 
 
 
 
Mehrkörpersimulation: Adams
  • Einführung in die Mehrkörpersimulation mit Adams
    • 2.-6. September 2019 / 18.-22. November 2019 in Hannover
    • 4.-8. November 2019  in München
  • Adams/Car
    • 16.-19. September 2019 in München
    • 25.-28. November 2019 in Hannover
  • Modellparametrisierung in Adams/View (Advanced Adams/View)
    • 17.-18. September 2019 in München (Teil 1)
    • 19.-20. September 2019 in München (Teil 2)
  • Analyse linearisierter Modelle im Frequenzbereich mit Adams/Vibration
    • 21. Oktober 2019 in München
 
 
 
 
 
Modellierung & FEM: Patran, MSC Apex, MSC Nastran
  • Einführung in die FE-Modellierung und Visualisierung mit Patran
    • 4.-8. November 2019  in München
  • Fortgeschrittene Methoden der FE-Modellierung und Visualisierung mit Patran
    • 19.-22. November 2019 in München
  • Patran Command Language (PCL)
    • 3.-6. September 2019 in München
  • Einführung in die lineare Strukturanalyse mit MSC Nastran und Patran
    • 2.-6. September 2019 in München
    • 21.-25. Oktober 2019 in Hannover
  • Modellerstellung und Strukturberechnung mit MSC Apex
    • 20.-21. November 2019 in München
 
 
 
 
 
FEM: MSC Nastran
  • Einführung in die lineare Strukturanalyse mit MSC Nastran
    • 23.-27. September 2019 in Hannover
  • Einführung in die dynamische Strukturanalyse mit MSC Nastran
    • 22.-25. Oktober 2019 in München (Teil 1)
    • 19.-21. November 2019 in München (Teil 2)
  • Einführung in die Designsensitivität und Optimierung mit MSC Nastran
    • 10.-12. September 2019 in München
  • MPCs, R-Type Elements und Mesh Transitions
    • 23. September 2019 in München
  • Einführung in die Anwendung der Superelement-Technik mit MSC Nastran
    • 22.-24. Oktober 2019 in München
  • Akustikanalysen mit MSC Nastran
    • 5.-7. November 2019  in München
 
 
 
 
 
Nichtlineare FEM: Marc Mentat, MSC Nastran
  • Einführung in die nichtlineare Strukturanalyse mit Marc/Mentat
    • 10.-12. September 2019 in Hannover
    • 22.-24. Oktober 2019 in München
  • Vertiefung in die Kontaktanalyse mit Marc/Mentat
    • 5.-6. November 2019 in Hannover
    • 19.-20. November 2019 in München
  • Einführung in die Einbindung von Subroutinen in der Strukturanalyse mit Marc/Mentat
    • 7. November 2019 in Hannover
    • 21. November 2019 in München
  • Von Linear zu Nichtlinear mit MSC Nastran - SOL101 to SOL400
    • 26. November 2019 in München
  • Nichtlineare Analysen mit MSC Nastran SOL400
    • 5.-7. November 2019  in München
 
 
 
 
 

Alle Termine finden Sie online auf unserer Webseite. Dort können Sie sich anmelden. Gerne können Sie uns auch per Email oder Telefon (+49 89 21093224) kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 
 
 

Gefällt Ihnen Neues aus der CAE-Welt?
Dann empfehlen Sie den Newsletter weiter: Ja, ich möchte den Newsletter weiterempfehlen.

Sie möchten Neues aus der CAE-Welt in Zukunft regelmäßig lesen?
Dann abonnieren Sie den Newsletter: Hier anmelden.

 
 
FacebookTwitterInstagramLinkedInYouTubeBlog
 
 
© {{my.Year}} MSC.Software GmbH
Am Moosfeld 13, 81829 München    Kontakt   Datenschutz