Additive Fertigung

3D Printing: First Time Right
MSC und Hexagon sind führend auf dem Markt für additive Fertigung und bieten kombinierte Lösungen für Simulation und Test
Horizontal spacer

Die Additive Fertigung wird heutzutage erfolgreich in der Luftfahrtindustrie, im Automobilbau, Werkzeugbau, der Bio- und Medizintechnik und anderen Bereichen eingesetzt, sowohl für Metall- als auch für Kunststoffprodukte. Es gibt viele Gründe dafür, dass sich die Additive Fertigung so großer Beliebtheit erfreut:

  • Effiziente Methode für Rapid Prototyping und Kleinserienfertigung
  • Es werden Designs möglich, die auf keine andere Art hergestellt werden können - Fertigungsrestriktionen fallen weg
  • Geringerer Materialverbrauch: durch das optimierte Design an sich, und weil weniger Materialabfall entsteht
  • Geringerer Energieverbrauch: weniger Bearbeitungsschritte, es wird keine Energie zum Entfernen von Material benötigt
  • Leichtbau, Gewichtsreduktion
  • Keine Werkzeugeinrichtung benötigt
  • Es können Baugruppen hergestellt werden, ohne verschiedene Teile zusammenfügen zu müssen, so dass weniger Lagerhaltung benötigt wird.
  • Flexibilität: die Teile können überall hergestellt werden / Druck auf Anforderung / Maßanfertigung nach Kundenwunsch
  • Reparatur von Teilen
  • Es können funktional gradierte Materialien hergestellt werden

Obwohl es die Additive Fertigung schon seit 30 Jahren gibt, hat sie sich erst in letzter Zeit richtig durchgesetzt – aufgrund von ausgereifteren Herstellungsmöglichkeiten, geringeren Kosten, größerem Knowhow und besserer Vorhersage der Ergebnisse. Die Additive Fertigung hat einen großen Schritt nach vorn gemacht. Doch noch immer birgt sie Herausforderungen, die zu häufigem Versuch und Irrtum führen, zu Materialverlust und Unsicherheiten. Diese Herausforderungen sind zum Beispiel:

  • Endgültige Form / Verzüge
  • Eigenspannungen
  • Strukturqualität
  • Qualitätskontrolle
  • Höhere Materialkosten, weil spezielle Materialien benötigt werden
  • Druckgeschwindigkeit – geringe Teileanzahl
  • Einschränkungen bei der Größe

Simufact Additive und Digimat helfen Ihnen, diese Herausforderungen zu meistern.

MSC Software Produkte: 

Digimat

Nichtlineare, multiskalare Material- & Strukturmodellierung

MaterialCenter

Material Lifecycle Management

MSC Apex Generative Design

Bridge the Gap between Design and Manufacturing with Smart Generative Design

Simufact Additive

Simulationswerkzeug zur Vorhersage des Verzugs bei der Additiven Fertigung mit Pulverbett-Schmelzprozessen