Hexagon erweitert mit CADLM sein Portfolio für autonome, intelligente Fertigung

Horizontal spacer

Stockholm, Schweden, 8. April 2021 – Hexagon AB, einer der weltweit führenden Anbieter von Sensoren, Software und autonomen Lösungen, gab die Akquisition von CADLM SAS bekannt. Das Unternehmen gilt als Wegbereiter bei der Einbindung von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen (ML) in das computergestützte Engineering (CAE), um den Einfluss von Simulationen auf die Entwicklungsprozesse und Lebenszyklen von Produkten zu revolutionieren.

CADLM, gegründet in 1989, mit Hauptsitz in Frankreich, bringt jahrelange Erfahrung in der Entwicklung computergestützter Konstruktions- und Optimierungsmethoden für Industrieprodukte und -prozesse ein. Seit 2014 entwickelt CADLM Lösungen mithilfe künstlicher Intelligenz sowie maschinellem Lernen. Die Software-Plattform ODYSSEE von CADLM wendet sowohl KI als auch ML auf reale Sensordaten und physikbasierte Simulationsdaten an, um exakte, prädiktive Modelle eines Produkts zu generieren, bei effizienter Nutzung der Rechnerleistung. Diese Kombination ermöglicht schnellere wirksame Simulationen von dynamischen, multiphysikalischen Phänomenen – wie Fahrzeugcrash- und Sicherheitsanalysen – die das Produktverhalten unter Realbedingungen vollständig beschreiben und erfassen. Basierend auf diesen Erkenntnissen können Ingenieure den Entwurfsraum umfassender untersuchen sowie die nächste Produktgeneration interaktiv verbessern, ohne dass der rechentechnische Aufwand steigt.

Hersteller können mithilfe eines digitalen Zwillings über die frühe Entwurfsphase hinaus die Vorteile von Bilderkennung, prädiktiver Simulation sowie Störungsprognose nutzen, um Herausforderungen wie Stillstandzeiten, Durchsatz, Qualität und Flexibilität im gesamten Fertigungsprozess wirksam zu begegnen.

„Die Verschmelzung von CAE mit den neuesten Fortschritten in den Disziplinen Datenmanagement, künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen sowie ein zunehmend vernetzter Fertigungslebenszyklus versetzen die Industrie heute in die Lage, immer komplexere Design-Anforderungen mit kurzen Innovationszyklen und höherer Produktivität zu bewältigen“, erklärt Ola Rollén, President und CEO von Hexagon. „Die Kompetenz und Technologie von CADLM im KI-Bereich stärkt unser Lösungsportfolio für Smart Manufacturing. So können Daten über das frühe Entwurfsstadium genutzt werden, um Produktdesignsinnovation, Produktivität in der Fertigung, Produktqualität sowie Nachhaltigkeit durch weniger Materialverschwendung zu verbessern.“

CADLM wird als Teil des Hexagon-Geschäftsbereichs Manufacturing Intelligence agieren. Auf das Geschäftsergebnis von Hexagon hat die Akquisition keinen signifikanten Einfluss. Der Abschluss der Transaktion (Closing) unterliegt den üblichen Vollzugsbedingungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Manufacturing Intelligence Division,
Hexagon Robin Wolstenholme
T: +44(0)7407 642190
media.mi@hexagon.com

April Six GmbH
Maria Dudusova
T: +49 89 821 099 71
maria.dudusova@aprilsix.com