Marc

Erweiterte nichtlineare Simulationen
Simulate products more accurately with the industry’s leading nonlinear FEA solver technology

Marc ist eine Lösung für die implizite nichtlineare Finite Elemente Analyse (FEA). Zusammen mit dem Pre- und Postprozessor Mentat eignet sich Marc für fortgeschrittene nichtlineare Strukturanalysen, Kontaktberechnungen, komplexe Materialmodelle und multiphysikalische Analysen. Die Vielseitigkeit von Marc bei der nichtlinearen Modellierung des Werkstoffverhaltens und der Randbedingungen macht die Software zur idealen Lösung für komplexe Konstruktionsprobleme.

Marc ist für die nichtlineare Analyse optimiert und basiert auf umfangreichen robusten Algorithmen, die auch gekoppelte Effekte berücksichtigen können. Dazu zählen beispielsweise stromdurchflossene Leiter, die thermomechanische Spannungen in ihrer Umgebung erzeugen oder Strukturen aus der Mikrosystemtechnik. Aber auch für klassische Anwendungen aus der Fertigungstechnik wie Schweißen, Aushärten und Tiefziehen kann die Berücksichtigung von Kopplungseffekten von großer Bedeutung sein.
  • Nichtlineare Analysen unter Berücksichtigung aller Arten von Nichtlinearitäten (Werkstoffe, Geometrie, Randbedingungen, Kontakte)
  • Thermalanalysen
  • Umformprozesse von Metallblechen, Innenhochdruckumformung, Schweißen, Härten, Vulkanisation, etc.
  • Multiphysikalische Analysen:
    • Gekoppelte thermomechanische Analysen
    • Elektromagnetismus
    • Piezoelektrische Analysen
    • Elektrisch-thermisch-mechanische Kopplung
    • Elektrostatik und Magnetostatik in Verbindung mit Strukturverhalten
Untersuchen Sie die Interaktion zwischen mehreren Bauteilen mit leistungsstarken und intuitiven Funktionen zur Kontaktmodellierung:
  • Erstellen Sie kinderleicht ein Kontaktmodell in 1D, 2D oder 3D. Sie können die sich ständig ändernden Interaktionen zwischen den Bauteilen analysieren und visualisieren.
  • Erzielen Sie Zeiteinsparungen bei der Modellierung. Sie müssen keine Kontaktelemente, Kontaktpaare und Slave-Master Bestimmungen festgelegen.
  • Berechnen und untersuchen Sie den Eigenkontakt von Körpern ohne weiteren Modellierungsaufwand.
  • Analysieren Sie Reibungseinflüsse auf einfache Art und Weise.
Gleichgültig ob Glas, Gummi, Stahl oder Beton verwendet wird - Marc verfügt über eine umfassende Bibliothek von Materialmodellen sowie über eine Bibliothek mit mehr als 200 Elementen für strukturelle, thermische und Multiphysik-Analysen. Sie können die in Ihren Entwürfen verwendeten Materialien exakt analysieren.

Von Marc unterstützte Werkstoffmodelle:
  • Isotrope, orthotrope und anisotrope Elastizität
  • Isotrope und anisotrope Plastizität
  • Hyperelastizität
  • Zeitabhängiges und zeitunabhängiges Verhalten
  • Metallpulver, Böden, Beton, Legierungen mit Formgedächtnis
  • Lot, Viskoplastizität, Kriechen
  • Verbundwerkstoffe
  • Benutzerdefinierte Werkstoffmodelle
Marc liefert eine umfangreiche Liste von Fehlermodellen, die für verschiedene Materialklassen geeignet sind, beispielsweise für zähe und spröde Stoffe, für Verbundwerkstoffe, Elastomere oder Beton. Mit der Funktion zur Rissausbreitung können Ingenieure die Fehlermechanismen besser erfassen und geeignete Methoden anwenden, um einem folgenschweren Versagen vorzubeugen.

Fehlerszenarien, die mit Marc simuliert werden können:
  • Zäher Bruch
  • Schädigungsakkumulation in Elastomeren
  • Fehleranalyse von Verbundwerkstoffen
  • Modelle für multiple Schädigungen
  • Verbindungsfehler
  • Riss- und Bruchbildung mit niedriger Spannung
  • Bruchanalyse und Risswachstum
  • Benutzerdefinierte Fehlermodelle
Mit Hilfe der automatischen Neuvernetzung in Marc erreichen Sie genauere Ergebnisse mit weniger Modellierungsaufwand. Dieses ‚Automatic Remeshing‘ gewährleistet eine hohe Netzqualität, zum Beispiel bei extremen Verformungen wie sie bei Elastomerdichtungen oder Umformprozessen auftreten.
  • Automatische Neuvernetzung von 2D- und 3D- Modellen
  • Anwenderspezifische Kriterien für Netz-Kontrollen
  • Vorteilhaft vor allem bei der Analyse von Eigenkontakten und der Simulationen von Fertigungsprozessen
+49 89 21093224 ext. 4950
Mo-Fr 9-17 Uhr

Supplemental Issue